Worüber ich mir Gedanken mache.
Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Trainspotter
Fortgeschrittener
***

Beiträge: 124
Registriert seit: Nov 2013
Bewertung: 0
#11
25.03.2014, 20:44

Solange wie nicht die scorps am Turm spielen, ist noch nichts verloren.... Weiter atmen am Turm.... Alles gut! Der neue Geschäftsführer macht nen soliden Eindruck, das wird ne super Saison ab Herbst! Somrosig und schön wie dieses jähr, wars schon lange nicht mehr am Turm.......
God Bless the ECHbeten
Zitieren
Ithperle
Erfahrener
****

Beiträge: 516
Registriert seit: Aug 2013
Bewertung: 0
#12
25.03.2014, 21:07

Das denke ich auch und es war auch ne tolle Saison. Und nächste Saison wird es wieder einen Schritt vorwärts gehen. Ich denke die Verantwortlichen wissen was sie machen.
Auch Coppenbrügge ist Indianerland
Zitieren
TurmOldie
Fortgeschrittener
***

Beiträge: 202
Registriert seit: Mar 2013
Bewertung: 3
#13
25.03.2014, 21:32

@eispickel:

Ein sehr guter Beitrag zum Saisonende, weil er uns daran erinnert, dass der Sudden Death im deutschen Eishockey weniger auf dem Eis, als off-ice passiert und dass die Frage, ob wir uns in der Defensive verstärken, nicht über die nächste Saison entscheidet.
Zu den einzelnen Punkten fehlt mir das Hintergrundwissen, um beurteilen zu können, wie der Stand ist und was davon brenzlig werden kann. Aber im Prinzip wissen die meisten hier, dass da was ist, was nicht so sein sollte und mit Sicherheit sind Themen dabei, die, wenn die Sache gründlich schief geht, sehr sehr übel ausgehen können. Wir haben halt im Oberliga-Sport keine Management-Verhältnisse, wie bei Bayern München. Da sind immer viele gutwillige Laien mit Stärken und Schwächen dabei und wir können alle auch froh sein, dass jemand bereit ist, die Drecksarbeit zu machen, auch wenn nicht alles perfekt ist und wir – von unserem Tribünenplatz gesehen – oft meinen, dass wir das besser hinkriegen würden.
Das ist aber im Prinzip nichts Neues. Wenn man 40 Jahre Überlebenstraining und Pleiten am Turm hinter sich hat, dann weiß man: Der Untergang kann jeden Tag kommen. Da aber immer noch Hockey am Turm gespielt wird, weiß man auch, dass das echte hannoversche Eishockey verdammt viel aushält und immer eine Überlebenschance hat.
Zitieren
Boomer
Semiprofi
*****

Beiträge: 2.362
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung: 3
#14
25.03.2014, 21:34

(25.03.2014, 19:46)The Black Man schrieb: Applaudieren DaRoss & TurmOldie Applaudieren

Also ruhig Blut, Ball flach halten und nicht verrückt machen (lassen).
Zitieren
Eispickel
Fortgeschrittener
***

Beiträge: 157
Registriert seit: Mar 2014
Bewertung: 0
#15
26.03.2014, 00:24

(25.03.2014, 17:56)DaRoss schrieb: Furchtbar. Die Saison ist zwei Tage alt und es regiert wieder der Weltuntergang.

Der Weltuntergang war letztes Jahr, für dieses Jahr müssen wir uns schon was neues einfallen lassen.

(25.03.2014, 17:56)DaRoss schrieb: Ich bin mir auch nicht sicher was schlimmer ist. Die ewige Frage, ob nach dem Sommer denn tatsächlich der Herbst kommt, oder das ständige aufkochen von Themen wie Fanbeauftragter, Fanprojekt, die Saisonabschlußparty, Müllerchen, die sog. Hymne vom Turm, ... .

Spricht man die Dinge während der Saison an, bringt man Unruhe hinein. Nach der Saison ist es aber auch nicht recht? Vieles davon ist immer noch ungeklärt und mal ganz im Ernst, soll es mit diesem Hick Hack auch in die nächste Saison gehen?

(25.03.2014, 17:56)DaRoss schrieb: Wie schafft man es eigentlich durch den Tag, wenn diese Fragen so belastend sind. Sicher bin ich mir aber in einer Sache, wenn die Möglichkeit besteht, diese Fragen mal auf den Tisch zu bringen und diese in einem vernünftigen Rahmen zu diskutieren, werden eben diese Fragen nicht gestellt werden. Oder es endet max. in wilden Anschuldigungen.

Ich schaffe es sehr gut durch den Tag. Weil ich nicht vom Turm abhängig bin. Die Pleite der Turtles hat mich noch mitgenommen, die letztes Jahr war mir relativ egal und ja eigentlich überfällig. Die Frage ist so wie bei einem Erdbeben, nicht ob, sondern wann es passiert. Um eben diese Fragen auf den Tisch zu bringen würde ich mir ein unabhängiges Organ wünschen. Keine FB der auch Angestellter der GmbH ist und kein FP was im Augenblick wenig handlungsfähig erscheint. Bliebe mir also nur die Möglichkeit mich selbst durch zu fragen. Welchem daher gelaufenem Fan wird man aber solche Details Wahrheitsgemäß erörtern?

(25.03.2014, 17:56)DaRoss schrieb: Warum wird eigentlich das Team, hinter dem Team in Frage gestellt. Haben die sich etwas zu Schulde kommen lassen? Wo ist da der Ansatz für Kritik.

Das ist eine gute Frage! Vielleicht sollte man dazu einmal die Herren Spenke, Werk, Bertrand und Wroblewski an einen Tisch bringen. Vielleicht erfährt man dann warum ein Mann Sie alle am Turm überlebt und wie er es geschafft hat ohne selbst Schaden zu nehmen. Vielleicht hört man aber auch nur Geschichten über Häuser und eine gebrochene Nase.

(25.03.2014, 17:56)DaRoss schrieb: Und warum hebt denn keiner dann seine Hand, wenn es darum geht einen neuen Fanbeauftragten zu wählen. Anstatt immer Kritik zu äußern, sollte neben Verbesserungsvorschlägen, auch der Wille vorhanden sein anzupacken.

Ich kann Dir nur sagen warum ich nicht die Hand gehoben habe. Weil ich zwei Faninstitutionen eine zu viel finde. Meiner Meinung nach FB, FP oder der vor der Saison diskutierte Fanbeirat. Um Busse zu organisieren braucht man keinen FB wie die Fahrt nach Hamm gezeigt hat.

Das war mein letzter Beitrag zu diesem Thema. Ich hoffe für uns alle, dass es nicht so kommt wie mir mein Bauch sagt.

Wünsche eine Gute Nacht.
Gruß
Eispickel
Zitieren
andrasch
Semiprofi
*****

Beiträge: 1.861
Registriert seit: Oct 2010
Bewertung: 2
#16
26.03.2014, 00:31

Vielen Dank! Du sprichst mir komplett aus der Seele...
Zitieren
Hockeyman
Semiprofi
*****

Beiträge: 1.490
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 0
#17
26.03.2014, 01:11

Eispickel schrieb :
Das ist eine gute Frage! Vielleicht sollte man dazu einmal die Herren Spenke, Werk, Bertrand und Wroblewski an einen Tisch bringen. Vielleicht erfährt man dann warum ein Mann Sie alle am Turm überlebt und wie er es geschafft hat ohne selbst Schaden zu nehmen. Vielleicht hört man aber auch nur Geschichten über Häuser und eine gebrochene Nase.


Das sollte man mal beim Stammtisch klären, würde mich freuen...Zähne zeigen
Zitieren
Ithperle
Erfahrener
****

Beiträge: 516
Registriert seit: Aug 2013
Bewertung: 0
#18
26.03.2014, 02:07

Och menno. wie seid ihr denn drauf. Aber egal, auf so ein geschwafel gibt ja eh keiner was. Es ist alles gut und einige haben immer was zu meckern. Ich glaube ihr seid gar keine ECH Fans sondern nur Leute die unruhe reinbringen möchten.
Auch Coppenbrügge ist Indianerland
Zitieren
Hildesheimer
Erfahrener
****

Beiträge: 367
Registriert seit: Feb 2013
Bewertung: 0
#19
26.03.2014, 08:34

@ Eispickel: mich hat die letztjährige Pleite schon mitgenommen, aber sonst bin ich komplett bei Dir, insbesondere beim letzten Punkt!
Zitieren
Indianer87
auch nur ein User
*****

Beiträge: 4.060
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 4
#20
26.03.2014, 08:50

(26.03.2014, 02:07)Ithperle schrieb: Och menno. wie seid ihr denn drauf. Aber egal, auf so ein geschwafel gibt ja eh keiner was. Es ist alles gut und einige haben immer was zu meckern. Ich glaube ihr seid gar keine ECH Fans sondern nur Leute die unruhe reinbringen möchten.

Ich glaube das ist mit der größte Schwachsinn den ich hier je gelesen habe..
überlegen Satzzeichen sind keine Rudeltiere überlegen
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste