Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
Regeln: Disziplinarstrafen und Co.
#1
Bei einer Matchstrafe ist ja alles klar: automatische Sperre, möglicherweise für mehrere Spiele.
Doch wie sieht es bei den unterschiedlichen Disziplinarstrafen aus?

Die Regelung in den Durchführungsbestimmungen besagt:
1.26 Strafenregistrierung:

Erhält ein Spieler während einer aktuell gespielten Runde die dritte Disziplinarstrafe, so ist er in dem darauf folgenden Meisterschaftsspiel automatisch gesperrt. Das Gleiche gilt für die sechste, neunte usw. Disziplinarstrafe. Erhält ein Spieler während der Playoffs die zweite Disziplinarstrafe, so ist er in dem darauf folgenden Meisterschaftsspiel automatisch gesperrt. Das Gleiche gilt für die vierte, sechste, usw. Disziplinarstrafe.
Nach Abschluss der Hauptrunde werden alle vorgenannten, nicht verwirkten Strafen gelöscht, es sei denn, im letzten Spiel der Runde wird eine automatische Sperre erwirkt. Diese ist dann im ersten Spiel der nächsten Runde zu verbüßen.
(Quelle: DEB Durchführungsbestimmungen OL Nord)

oder (veraltet?):

Eine Spieldauer-Disziplinarstrafe ist ist eine Strafe im Eishockey und wird bei besonders groben Fouls vergeben, die meistens auch eine Verletzung des gefoulten Spielers nach sich ziehen. Der bestrafte Spieler wird vom Spiel umgehend ausgeschlossen und darf am nächsten Spiel nicht teilnehmen.
Im  Spielbericht wird die SD mit 20 Minuten für den bestraften Spieler eingetragen.
Das Strafmaß wurde von der DEL zur Saison 2010/11 geändert. Nachdem vorher ein Spieler bereits nach zwei Spieldauerdisziplinarstrafen ein Spiel gesperrt war, ist dies nun erst nach der dritten (in den Play-offs ab der zweiten Strafe) Strafe der Fall. "Damit wollen wir die Auswirkungen der zuletzt gehäuft ausgesprochenen Strafen etwas abfedern", sagt DEL-Schiedsrichter Obman Holger Gerstberger.
(Quelle: eishockeypedia)

oder:

Eine Spieldauer Disziplinarstrafe hat den sofortigen Ausschluss des Spielers vom Spiel zur Folge und ist mit einer Großen Strafe kombiniert. Auf dem Spielberichtsbogen wird für eine Spieldauer 20 Minuten aufgezeichnet.  Die Disziplinarkommission kann entscheiden ob nach einer Disziplinarstrafe eine weitere Sperre erfolgt. (5+Spieldauer).
(Quelle: eishockey-online)

oder:

504 – DISZIPLINARSTRAFE
Für die erste DISZIPLINARSTRAFE muss der fehlbare Spieler, Torhüter ausgenommen,das Spielfeld für zehn Minuten verlassen.
Ein bestrafter Spieler kann auf dem Spielfeld sofort durch einen anderen Spieler ersetzt  werden. Es entsteht keine ”Unterzahl”.
Ein Spieler, dessen DISZIPLINARSTRAFE beendet ist, muss bis zum nächsten Spielunterbruch auf der Strafbank verbleiben.
Für die zweite DISZIPLINARSTRAFE gegen den gleichen Spieler im gleichen Spiel, wird der fehlbare Spieler, einschliesslich
Torhüter, für den Rest der Spielzeit ausgeschlossen (automatische Spieldauer-Disziplinarstrafe) und in die Garderobe verwiesen.

➤ 1. Eine Spieldauer-Disziplinarstrafe zieht keine automatische Sperre nach sich. Sie gilt nur für das betreffende Spiel. Die ”zuständige Instanz” ist berechtigt nachträglich noch eine Sperre auszusprechen.

➤ 2. In Meisterschafts- und in Turnierspielen wird jeder Spieler, der eine zweite Spieldauer-Disziplinarstrafe erhält, automatisch
für das nächste Meisterschafts- oder Turnierspiel gesperrt.
(Quelle: stats.iihf.com/hockey/rules)
 
Na jetzt ist doch aber alles klar, oder? No   Dumm
Zieht eine SD eine automatische Sperre nach sich oder nicht? Oder wird sie mit einfachen Disziplinarstrafen zusammengerechnet?

Wie Bertl im ECH - Leipzig Thread schon schreibt:
Falls hier ein Schiedsrichter mitliest, bitte lass uns nicht dumm sterben und kläre uns auf. Du wirst hier auch nicht ausgepfiffen, ganz großes Indianerehrenwort!
Zitieren
#2
Ich habe da mal den Stefan Vogel im Gesichtsbuch angeschrieben. Vielleicht bringt er ein wenig Licht ins Dunkel.

überlegen  Wobei, vor den Play Offs, Hintergründige Regelkunde? Worüber soll ich mich dann aufregen.  lachen
Zitieren
#3
Ich kann mich weiter aufregen.
Diese Frage wird nur direkt vom Verband beantwortet, da dies in den jeweiligen Durchführungsbestimmungen steht und nichts mit dem direktem Spielverlauf zu tun hat.   Zähne zeigen
Zitieren
#4
(05.03.2019, 20:46)Lutz1 schrieb: Ich kann mich weiter aufregen.

Glück gehabt Zwinkern

Am Beispiel V. Knaub habe ich mal versucht, die Strafen und deren Auswirkungen zu verstehen und mir alle DEB-Online Spielberichte der Indians seit dem 09.12. angeschaut: [Bild: e015.gif]

Am 09.12. hat er in Tilburg seine erste Disziplinarstrafe bekommen, am 13.01. in Essen seine zweite und am 25.01. aufm Dorf eine SD. Bei einer automatischen Sperre nach SD hätte er dann das nächste Spiel (in Berlin) aussetzen müssen. Soweit klar, oder?

Wenn jedoch eine SD keine automatische Sperre nach sich zieht, aber alle 10er und SD in einen Topf geworfen werden, dann wäre das seine insgesamt dritte Diszi und er wäre ebenfalls in Berlin gesperrt gewesen. Jetzt wird‘s schon wieder unklar.

Er war die nächsten drei Spiele (in Berlin und Hamburg sowie im Heimspiel gegen Rostock) nicht aufgestellt, was die Sache auch nicht klärt. Denn: war er das erste Spiel gesperrt und die beiden anderen krank oder nicht gesperrt und drei Spiele krank? [Bild: p020.gif]

Na dann mal weiter:
Seine dritte 10er hat er sich am 08.02. in Halle abgeholt. Wenn nur die 10er zählen, hätte er jetzt einmal aussetzen müssen. Wenn aber alle Diszis zählen, nicht, da er ja die letzten drei abgesessen hat. Tatsächlich war er im nächsten Spiel gegen Duisburg nicht aufgestellt. Wegen Sperre oder was? [Bild: p020.gif]  [Bild: a080.gif]

Am 17.02. gab es im Spiel gegen Essen die vierte und am 22.02. gegen Herne die fünfte 10er. Wenn nun doch alle Diszis zählen, war das Nummer 6 und er durfte in Tilburg nicht auflaufen. Er war aber sowohl in Tilburg als auch gegen Leipzig nicht dabei.
Also Sperre und krank?
Oder keine Sperre, nur krank?
Oder Hund oder Katze krank?
Goldhamster, Kanarienvogel?  [Bild: p020.gif]  [Bild: a080.gif] [Bild: d015.gif]  

So kapier ich‘s nicht. weinen
Ich kann mich ja mal für ne Woche krankschreiben lassen und alle Spielberichte aller Teams durchackern... [Bild: k045.gif]
Zitieren
#5
Ich glaube, das Beispiel von M. Knaub ist ungünstig, weil gerade er so oft gefehlt hat und man dann immer nicht wusste, aus welchem Grund. Ich möchte ja nicht anregen, dass Du noch einmal an einem anderen Beispiel recherchierst. Käme mir nicht in den Sinn, obwohl... Zwinkern
Zitieren
#6
Auf der Liste der "Bad Boys" käme nur noch die Nr. 2 in Betracht: Robert Peleikis. Die Nachfolgenden haben nicht genug auf dem Kerbholz.

Also unser Feingeist:
21.10. in Tilburg SD, zum nächsten Spiel am 26.10. im Harz nicht aufgestellt (autom. Sperre?).
30.10. in Rostock die erste 10er, 16.11. in Berlin die zweite und 02.12. gegen Duisburg die dritte. Zum nächsten Spiel am 07.12. gegen Herne nicht aufgestellt.
25.01. gegen Dorf die vierte 10er, zum nächsten Spiel am 27.01. in Berlin nicht aufgestellt, warum auch immer.

Was sagt mir das?
Entweder zieht eine SD doch eine automatische Sperre nach sich und hat keine Auswirkung auf die 10er. Deswegen am 26.10. nicht aufgestellt. Und deswegen auch erst nach der dritten 10er dann am 07.12. gesperrt.

Oder, wie nach IIHF - 504, zieht erst die zweite SD eine automatische Sperre nach sich. Dann müssten die SD aber konsequenterweise getrennt von den 10ern behandelt werden und er hätte am 26.10. aus anderen Gründen gefehlt. So wäre dann sein Fehlen am 07.12. ebenfalls eine Sperre nach der dritten 10er gewesen.

Leider gibt's für mich immer noch ein "oder", da ich nicht weiß, warum er am 26.10. nicht aufgestellt war.
Zitieren
#7
Da in den Oberligadurchführungsbestimmungen nichts konkretisiert wurde, gilt doch zunächst die Spielordnung:
Zitat:Erhält in einer Wettkampf-Saison ein Spieler in Meisterschaftsspielen einer Altersklasse die dritte Disziplinarstrafe oder eine Spieldauer-Disziplinarstrafe, so ist er in dem darauf folgenden Meisterschaftsspiel in dieser Altersklasse automatisch gesperrt.
Zitieren
#8
Danke, nun wird es klar. Die Altersklassen hatte ich nicht aufm Schirm, weil ich dabei immer gleich an den Nachwuchs denke Dumm
Zitieren
#9
Knaub war anscheinend verletzt...

https://www.sportbuzzer.de/artikel/hanno...et-videos/
Zitieren
#10
@Drake, vielen Dank für das Eröffnen dieses Freds. Schön das meine Idee angenommen wurde darüber separat zu diskutieren.


(05.03.2019, 20:22)Lutz1 schrieb: Ich habe da mal den Stefan Vogel im Gesichtsbuch angeschrieben. Vielleicht bringt er ein wenig Licht ins Dunkel.

überlegen  Wobei, vor den Play Offs, Hintergründige Regelkunde? Worüber soll ich mich dann aufregen.  lachen

Auch Dir vielen Dank Lutz, dass Du Stefan Vogel angeschrieben hast.Und wie auch Drake geschrieben hat, werden wir ihn hier nicht auspfeifen.

Und die Regelkunde soll ja nur die Theorie betreffen. Wie dann Regeln auf dem Eis umgesetzt werden, darüber können wir uns dann ja noch ausgiebig im Stadion aufregen. lachen

@Nordstadtapache, in den Durchführungsbestimmungen-Oberliga-Nord steht aber unter dem Punkt 1.26 Strafenregistrierung

Zitat:Ist  ein  Spieler  gemäß  Art.28  Ziff. 4.DEB-SpO  für  ein  folgendes  Meisterschaftsspiel  gesperrt,  ist er auch für alle Spiele in anderen Alters -und/oder Spielklassen an diesem Spieltag gesperrt. Da eine Sperre von Förderlizenzen im elektronischen Spielberichtsprogramm nicht gewährleistet werden kann, ist jeder Club für den Einsatz/Nichteinsatz eines Spielers mit Förderlizenz selbst verantwortlich.


Und ich nehme mal an, dass die Durchführungsbestimmung in diesem Fall die DEB-Spielordnung sticht.

Meine Güte ist das kompliziert. Da muß man sich ja gerade wundern, dass nicht mehr nicht spielberechtigte Spieler eingesetzt werden. Oder erhält der Verein eine Meldung darüber wenn er einen Spieler nicht einsetzen darf?
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste