Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
ECH - Moskitos
#1
Nachdem gestern die Konkurrenz um die Plätze 2-4 Federn gelassen hat, kann der ECH morgen mit einem Heimsieg gegen Essen den Sack zumachen.
Gehe aber davon aus, das die Gentgestruppe aus Essen dem ECH alles abverlangen wird. Sicherlich werden morgen mehr Zuschauer zum Spiel kommen als beim ersten Heimspiel gegen Essen,
wo es  mit   1566 Zuschauern den Saisonminusrekord gab. Freuen wir uns auf einen spannenden Sonntagabend am Pferdeturm vor guter Zuschauerkulisse.
Zitieren
#2
Essen schlagen, damit Rang drei sich klar machen und vorübergehend auf Rang zwei rutschen. Hoffentlich vor einer Kulisse von 2400+
Auch Coppenbrügge ist Indianerland
Zitieren
#3
Nach dem gestrigen Spieltag ist der am heißesten umkämpfte Platz der um Platz vier. Halle, Essen und Herne werden sich darum prügeln und brauchen jeden Punkt. Insofern wird das auch morgen für Essen bedeuten, alles geben zu müssen, auch wenn sie das vermeintlich leichtere Programm vor sich haben.
Ich hoffe auf drei Punkte vor gutem Zuschaueraufkommen.
*****
Achtung! Die Beiträge dieses Users können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Schadenfreude, purer Boshaftigkeit, Hinterlist, Unbelehrbarkeit, Rechthaberei und lokalem Pferdeturm-Patriotismus sowie (in seltenen Fällen) geringes Fachwissen enthalten.
Zitieren
#4
Habe vergeblich nach der PK im Netz gesucht. Gibts da dieses Mal nichts?
Zitieren
#5
(17.02.2019, 00:07)Boomer schrieb: Habe vergeblich nach der PK im Netz gesucht. Gibts da dieses Mal nichts?

Bisher nicht.....
------------------------------------
seit 1985 am Turm zu Hause... Eishockey

Zitieren
#6
Ähm, Boomer, meinst jetzt aber nicht die PK vom Spiel in Erfurt, oder?
*****
Achtung! Die Beiträge dieses Users können Spuren von Ironie, Sarkasmus, Schadenfreude, purer Boshaftigkeit, Hinterlist, Unbelehrbarkeit, Rechthaberei und lokalem Pferdeturm-Patriotismus sowie (in seltenen Fällen) geringes Fachwissen enthalten.
Zitieren
#7
Diese hätte ich doch jetzt noch nicht gesucht. Zwinkern
Aber ich werde die Frage sicherheitshalber noch woanders 'reinstellen...
Zitieren
#8
Ein möglicher zwölfter Sieg am Stück am heutigen Abend müsste auch historisch einmal die entsprechende Würdigung erfahren: jeder kann problemlos 48 Indians-Siege am Stück aus der Spielzeit 2001/02 benennen - doch das war eben Regionalliga. Auf Oberliganiveau oder höher findet man in jüngerer Zeit ganze zwei Serien, die ebenfalls elf Erfolge (wie aktuell) umfassten:

2014/15 holten die Indians zwischen 12. Oktober und 28. November in der viergeteilten Oberliga unter P. Willmann 32 von 33 Zählern und

1987/88 glückten zwischen November und Weihnachten 1987 ebenfalls genau elf Siege auf dem Weg zur Vizemeisterschaft der Oberliga Nord, was die Qualifikationsrunde zu Liga 2 und den anschliessenden Aufstieg zur Folge hatte.

Für einen zwölften Triumph führt der Weg dann schon ganz tief in die Keller der Archive. Unter Trainer J. Bulejcik und mit Spielern wie S. Reiss, J. Fielding und G. Kaczmarek gelangen zum Start der Spielzeit 1979/80 (!) tatsächlich einmal 13 Erfolge am Stück, wobei gerade die Duelle gegen Krefeld, Dortmund und den HSV auch immer wieder zu 4000er-Kulissen führten.
Welcome on Planet Ice.
Zitieren
#9
Applaudieren Applaudieren Applaudieren
Gefällt mir
------------------------------------
seit 1985 am Turm zu Hause... Eishockey

Zitieren
#10
Wo hast du die ganzen Statistiken her? Gefällt mir
Auch Coppenbrügge ist Indianerland
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste