Derby am 26.12.17
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Adlerauge
Erfahrener
****

Beiträge: 354
Registriert seit: Jun 2017
Bewertung: 1
#81
26.12.2017, 23:43

Das Spiel unnötig verloren Spielerisch und läuferisch die Indians überlegen einzig 2 bis 3 kurze "Durchhänger" vor allem das erste und das 4 te Tor, da musste Finkel nur die Scheibe Raushauen .Stattdessen bekommt der Scorpion sie an der Blauen Linie , der Rest ist bekannt.
Die Truppe macht sich oft das Leben selbst schwer spielerisch und läuferisch oft überlegen aber vor dem Tor nicht konsequent genug. Jetzt doch wieder leicht Zittern , das war alles völlig unnötig.
Dazu noch auf diese dummen Provokationen reagiert (POhanka) bei angezeigter Überzahl da haben die Scorpions clever den Spielfluss blockiert. Von daher ist diese Niederlage mehr als Ärgerlich für mich.
Zitieren
DaRoss
Semiprofi
*****

Beiträge: 1.619
Registriert seit: Dec 2010
Bewertung: 0
#82
27.12.2017, 00:13

(26.12.2017, 23:43)Adlerauge schrieb: Das Spiel unnötig verloren Spielerisch und läuferisch die Indians überlegen einzig 2 bis 3 kurze "Durchhänger" vor allem das erste und das 4 te Tor, da musste Finkel nur die Scheibe Raushauen .Stattdessen bekommt der Scorpion sie an der Blauen Linie , der Rest ist bekannt.
Die Truppe macht sich oft das Leben selbst schwer spielerisch und läuferisch oft überlegen aber vor dem Tor nicht konsequent genug. Jetzt doch wieder leicht Zittern , das war alles völlig unnötig.
Dazu noch auf diese dummen Provokationen reagiert (POhanka) bei angezeigter Überzahl da haben die Scorpions clever den Spielfluss blockiert. Von daher ist diese Niederlage mehr als Ärgerlich für mich.


überlegen
Moment,ich dachte wir verlieren eh beide Spiele laut deiner fachlichen Prognose.
hannoverfallen
Zitieren
Erni
Semiprofi
*****

Beiträge: 2.050
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 3
#83
27.12.2017, 00:24

Wie schon geschrieben, muss man das Spiel nicht verlieren, wir hatten den Gegner streckenweise im Griff und dann halt die blöden Fehler in der Abwehr. Dazu die dummen Strafen im zweiten Teil des Spiels, da hat man sich die ersten 30 Min cleverer angestellt. Albrecht leider mit dem entscheidenen Fehler, aber kein Vorwurf, hat halt auch viele Spiele gerettet.

"-"

Einlass 45 Min vor Spielbeginn
Dann wird in der ersten Pause, der Eisbereiter nicht feritg
Zum letzten Drittel kommen die Bauern erst mit 4 Min Verspätung aus der Kabine

Und 2 Strategen unten an der Nordkurve am Zapfhahn, so macht man keine Umsatz
Zitieren
Bertl
Semiprofi
*****

Beiträge: 1.129
Registriert seit: Nov 2013
Bewertung: 2
#84
27.12.2017, 00:59

(27.12.2017, 00:24)Erni schrieb: Einlass 45 Min vor Spielbeginn
Dann wird in der ersten Pause, der Eisbereiter nicht feritg
Zum letzten Drittel kommen die Bauern erst mit 4 Min Verspätung aus der Kabine

Psycho-Bauern halt. Zwinkern *sing* Ist das alles, alles was ihr könnt? *sing* lachen
Zitieren
defender
Erfahrener
****

Beiträge: 405
Registriert seit: Dec 2011
Bewertung: 0
#85
27.12.2017, 08:37

Völlig verrückt, was da organisatorisch vor dem Spiel abgelaufen ist. Auch die Scorpions-Fans, mit denen wir während der 45 Minuten des Schlangestehens nett plauschten, waren fassungslos über so viel Unfähigkeit. Auch im Stadion wird einem erstmal wieder klar, wie komfortabel der Pferdeturm ist. Würde Haselbacher wirklich an die DEl 2 denken, hätte er die letzten Jahre genutzt, um die Halle - Stadion kann man es nicht (mehr) nennen - für den Profisport umzubauen. Das sich das Ordnungsamt noch nicht mit den Verhältnissen dort beschäftigt hat, liegt am gewohnten Zuschauerbesuch.

Wenn mann zu den Glücklichen gehörte, die auf der Nordtribüne Platz fanden, konnte mann sich aber durchaus als Gast fühlen - im Gegensatz zu dem Pferch unter dem Balkon. Unserer Bitte an die Verantwortlichen, das riesige "Gästeschild von der Plexiglasscheibe abzumachen, wurde vor dem 2. Drittel entsprochen. Danke dafür. Die heimischen Fans haben sich offensichtlich schon mit so viel Blödheit abgefunden und resigniert.

Ich hatte erwartet, dass die Scorpions so beginnen, wie zuletzt am Turm, aber weit gefehlt. Wir haben das Tempo vorgegeben und permanent Druck gemacht. Nach dem ersten Drittel haben die Meisten wohl an ein 1:4 oder 2:5 gedacht. Dann kam die Rangelei und 4 Minuten ohne Pohanka. Egal ob noch ÜZ oder 5-5, danach war ein Bruch im Spiel und erstmals konnten die Scorpions Druck entwickeln. Die Tore kündigten sich an und fielen dann auch. Mit dem Ausgleich waren sich die Meisten wieder eines Sieges sicher.

Das es nicht so kam - trotz starken Spiels- lag an der vierminütigen Unterzahl und den darin verschenkten Befreiungsversuchen. Ärgerlich, wir waren aber dennoch sehr zufrieden mit der Leistung unseres Teams. Durch die ungewöhnlich hohe Zahl von echten Eishockeyfans der Wedemärker/Langenhagener habe ich vom Abschaum fast nichts mitbekommen. Wäre nicht diese unbegreiflich schlechte Organisation vor Ort, ich wäre wieder hingefahren.
Zitieren
nordstadtapache
Semiprofi
*****

Beiträge: 5.149
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 0
#86
27.12.2017, 11:41

(27.12.2017, 08:37)defender schrieb: Wenn mann zu den Glücklichen gehörte, die auf der Nordtribüne Platz fanden, konnte mann sich aber durchaus als Gast fühlen - im Gegensatz zu dem Pferch unter dem Balkon.

Immerhin lief die Getränkeversorgung unter dem Balkon vorbildlich:)

Insgesamt war das mal wieder ein sehr entspannter Abend auf dem Lande. Hat Spaß gemacht.
Ärgerlich war neben der Einlasssituation ( Angst ) und dem Ergebnis einzig die Trennung der Fanbereiche.
Unter dem Balkon bekommt man von den Gesängen auf der Nord leider gar nichts mit.
Aber so sind nun mal die örtlichen Gegebenheiten.
Zitieren
Erni
Semiprofi
*****

Beiträge: 2.050
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 3
#87
27.12.2017, 12:39

(27.12.2017, 08:37)defender schrieb: Völlig verrückt, was da organisatorisch vor dem Spiel abgelaufen ist. Auch die Scorpions-Fans, mit denen wir während der 45 Minuten des Schlangestehens nett plauschten, waren fassungslos über so viel Unfähigkeit. Auch im Stadion wird einem erstmal wieder klar, wie komfortabel der Pferdeturm ist. Würde Haselbacher wirklich an die DEl 2 denken, hätte er die letzten Jahre genutzt, um die Halle - Stadion kann man es nicht (mehr) nennen - für den Profisport umzubauen. Das sich das Ordnungsamt noch nicht mit den Verhältnissen dort beschäftigt hat, liegt am gewohnten Zuschauerbesuch.

Wenn mann zu den Glücklichen gehörte, die auf der Nordtribüne Platz fanden, konnte mann sich aber durchaus als Gast fühlen - im Gegensatz zu dem Pferch unter dem Balkon. Unserer Bitte an die Verantwortlichen, das riesige "Gästeschild von der Plexiglasscheibe abzumachen, wurde vor dem 2. Drittel entsprochen. Danke dafür. Die heimischen Fans haben sich offensichtlich schon mit so viel Blödheit abgefunden und resigniert.

Ich hatte erwartet, dass die Scorpions so beginnen, wie zuletzt am Turm, aber weit gefehlt. Wir haben das Tempo vorgegeben und permanent Druck gemacht. Nach dem ersten Drittel haben die Meisten wohl an ein 1:4 oder 2:5 gedacht. Dann kam die Rangelei und 4 Minuten ohne Pohanka. Egal ob noch ÜZ oder 5-5, danach war ein Bruch im Spiel und erstmals konnten die Scorpions Druck entwickeln. Die Tore kündigten sich an und fielen dann auch. Mit dem Ausgleich waren sich die Meisten wieder eines Sieges sicher.

Das es nicht so kam - trotz starken Spiels- lag an der vierminütigen Unterzahl und den darin verschenkten Befreiungsversuchen. Ärgerlich, wir waren aber dennoch sehr zufrieden mit der Leistung unseres Teams. Durch die ungewöhnlich hohe Zahl von echten Eishockeyfans der Wedemärker/Langenhagener habe ich vom Abschaum fast nichts mitbekommen. Wäre nicht diese unbegreiflich schlechte Organisation vor Ort, ich wäre wieder hingefahren.

Man erkennt die Marschroute vom Trainer, die Situationen möglichst spielerisch lösen, es gibt kaum rausgekloppe und auch ins gegnerische Drittel versucht man weitesgehend spielerisch reinzukommen. Das manche Spieler dieses nicht zu 100% umsetzen können liegt nun mal an den Oberligaspielern. Haben halt keine 6 Uusuvirtas da hinten drin.
Zitieren
nordstadtapache
Semiprofi
*****

Beiträge: 5.149
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 0
#88
27.12.2017, 17:12



Zitieren
Boomer
Semiprofi
*****

Beiträge: 2.381
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung: 3
#89
27.12.2017, 17:42

Wobei der Puckgewinn der Krabbeltiere vor dem 4:3 ja genau aus einem gescheiterten Versuch, den Puck "rauszukloppen", resultierte. Gekloppt wurde der Puck wirklich, nur nicht platziert...
Zitieren
Adlerauge
Erfahrener
****

Beiträge: 354
Registriert seit: Jun 2017
Bewertung: 1
#90
27.12.2017, 17:50

Man merkt halt doch wenn ein Tramm hinten fehlt, der über enorme 2 Kampfstärke verfügt und auch einen vernünftigen Pass spielen kann. Finkel hingegen im Augenblick etwas neben der Spur.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste