17. Spieltag: EC Hannover Indians - Preußen Berlin
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ithperle
Erfahrener
****

Beiträge: 516
Registriert seit: Aug 2013
Bewertung: 0
#21
26.11.2017, 21:38

Sowas kam immer schon vor, ob DEL, 2. Bundesliga oder 3. Liga. Ist halt mal so.
Auch Coppenbrügge ist Indianerland
Zitieren
Hockeyman
Semiprofi
*****

Beiträge: 1.486
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 0
#22
26.11.2017, 22:29

5:1 gewonnen... Applaudieren
Zitieren
Erni
Semiprofi
*****

Beiträge: 2.049
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 3
#23
26.11.2017, 22:57

Sehr sehr zäh
Zitieren
Boerje
Forumslieblingsfeind
*****

Beiträge: 1.699
Registriert seit: Mar 2011
Bewertung: 14
#24
27.11.2017, 10:04

Arbeitssieg, wie erwartet. Hervorheben möchte ich die 3. Reihe sowie die 4. Reihe, die am Ende deutlich mehr Spielzeit erhielten. Vor allem Arnold & Valasek haben mir gestern sehr zugesagt, die 2. Reihe dagegen überhaupt nicht präsent gewesen. Viele Einzelaktionen, wo man mit dem Kopf durch die Wand wollte, ungenaue Pässe und naja, nicht das gelbe vom Ei. Auch Pohanka gestern wieder als Leader vorangegangen und Berlin zu Beginn des Spiels mit Nadelstichen und solider Defensive, die im zweiten Durchgang dann aber überfordert war. Tepper dabei ein Schatten seiner selbst gewesen, auch Gibbons nicht wirklich sichtbar. Einzig Rabbani machte auf sich aufmerksam, allerdings nur als er Bacek in die Bande schickte. Golombek selten gefordert, wenn doch war er zur Stelle. Schmidt auf Seiten der Berliner am Ende mit paar guten Saves. Zuschauerzahl für den Sonntagabend gegen den Gegner in etwa erwartbar...
Zitieren
nordstadtapache
Semiprofi
*****

Beiträge: 5.136
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 0
#25
27.11.2017, 10:27

(27.11.2017, 10:04)Boerje schrieb: Schmidt auf Seiten der Berliner am Ende mit paar guten Saves.

Meinst du Hofmann? Der stand jedenfalls im letzten Drittel im TorZwinkern
Zitieren
Bertl
Semiprofi
*****

Beiträge: 1.124
Registriert seit: Nov 2013
Bewertung: 2
#26
27.11.2017, 11:39

(26.11.2017, 20:23)Boomer schrieb: Der Schiri gibt wohl gerne Strafen wg. unsportlichen Verhaltens. Schon 3 Mal bisher. Gibbons sogar bereits vor Spielbeginn. Bin 'mal gespannt, wofür.

Da haben viele gerätselt. Gibbons stand da zum Eröffnungsbully, war bereit dass der Schiri einwirft, und dabei gab es die zwei Minuten wegen unsportlichem Verhalten. Er war auch der erste Spieler der Preussen, also auch kein falsches Anspiel, oder wie das heißt. Zwinkern

Jetzt kann sich jeder selber ausmalen, was da war.
Zitieren
andrasch
Semiprofi
*****

Beiträge: 1.861
Registriert seit: Oct 2010
Bewertung: 2
#27
27.11.2017, 12:07

Gibbons hat einfach seinen Stock zu früh und zu intensiv bewegt. Bei T. Engelmann sollte man damit aufpassen...
Zitieren
Bertl
Semiprofi
*****

Beiträge: 1.124
Registriert seit: Nov 2013
Bewertung: 2
#28
27.11.2017, 12:44

Und das soll unsportliches Verhalten sein? Ich dachte man wird dann vom Bullypunkt weg geschickt? Wieder was gelernt. Zwinkern

Bei manchen Schiris lernt man nie aus. lachen
Zitieren
Osko
Erfahrener
****

Beiträge: 594
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 0
#29
27.11.2017, 12:51

Wurde er ja auch, und daraufhin hat er beim Schiri gemeckert.

2 Min wegen Unsportlichkeit.
Wir schaffen das  Cool man  
Zitieren
NYRangers
Semiprofi
*****

Beiträge: 3.539
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung: 0
#30
27.11.2017, 12:57

Wenn ich es richtig mitbekommen habe hat B.G. Richtung Pohanka geschlagen.. das fand der Schiri wohl nur bedingt witzig und wollte gleich mal Zeichen setzen  Zwinkern

Das letzte mal als ich eine Strafe zum Eröffungsbully gesehen habe ist sehr lange her. Ich glaube bei den PO's in Nürnberg vor zig Jahren. Da gab's gleich ein Cross/Stock Check von Mo. Lemay... der hat erst gar nicht nach unten aufs Eis geguckt, sondern hatte nur den Gegner im Auge    Angst ...aber früher war halt alles besser Zwinkern
Persönlicher Pleite Counter: Nun schon 4
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste