Das Team 17/18
Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nils#7
Erfahrener
****

Beiträge: 361
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 0
Vor 6 Stunden

und was ist mit diesem 3000-Punkte-Plan (oder wie immer das heißt)?! Der muss ja auch eingehalten werden. Die Zeiten sind vorbei, wo man sagt „nehmen wir die Indians in unsere Liga auf, die bringen immer soviel Fans mit“

@Adlerauge - solange es noch positiv Verrückte gibt, die Eishockey am Pferdeturm sehen wollen bzw unterstützen (Aktive Nordkurve, Mythos) wird es Eishockey in Hannover geben, egal in welcher Liga



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Home is where the heart is - Pferdeturm *dank*

Antworten
Adlerauge
Fortgeschrittener
***

Beiträge: 223
Registriert seit: Jun 2017
Bewertung: 1
Vor 5 Stunden

Was soll ich darauf Antworten? Nein ich denke alle Verantwortlichen leben hinter dem Mond, und spielen noch mit ihren Backförmchen im Sandkasten.Mehr fällt mir dazu nicht ein.
Antworten
Maroste 88
Oststadt Indianer
*****

Beiträge: 3.365
Registriert seit: Mar 2013
Bewertung: 3
Vor 4 Stunden

Ich denke das unsere GF in vielen Dingen schon deutlich weiter ist als es manche vermuten.....

von daher geht es sicher in die richtige Richtung.

Bleibe aber dabei das ein Aufstieg sportlicher Art nur schwer planbar ist.
Selbst eine gut gefüllte Kasse hilft nur bedingt.

Fragt mal in Tölz wer da am Anfang der letzten Saison von Aufstieg gesprochen hat.

Bei der Sponsorensuche immer nur auf den bekannten Personen einzudreschen hilft auch wenig.

Sprecht mal mit großen Agenturen mit welchen Budgets man planen muß um das ganze professionell  anzugehen.

Ansonsten bleiben nur Kontaktpflege, Klinken putzen und Kollege Zufall.
Nur damit kommt man in der Regel nicht an die ganz großen die es braucht.

Es ist halt nur Eishockey ist meist der erste Spruch den man hört.....
------------------------------------
seit 1985 am Turm zu Hause... Eishockey

Antworten
Boomer
Semiprofi
*****

Beiträge: 2.143
Registriert seit: Aug 2010
Bewertung: 3
Vor 4 Stunden

Der 3. Absatz ist vielleicht der entscheidende: Selbst, wenn eine solide finanzielle Planung vorliegen wuerde, man die DEL2 stemmen könnte, gibt es derart viele Variablen und Unwägbarkeiten, dass es trotzdem noch ewig dauern könnte. Planbar wäre ein Aufstieg auch dann nicht. Im Gegenteil, würden die Verantwortlichen dann das Ziel Aufstieg ausgeben, würden sie auch daran gemessen werden...
Da wäre es taktisch klüger, dies nicht offiziell zu verkünden, auch wenn sie darauf hinarbeiten würden.
Antworten
nordstadtapache
Semiprofi
*****

Beiträge: 5.011
Registriert seit: Jul 2010
Bewertung: 0
Vor 4 Stunden

Also sparen wir uns den Mist und übernehmen einfach übernächstes Jahr die DEL-Lizenz von Krefeld Schmalzlocke
Antworten
Adlerauge
Fortgeschrittener
***

Beiträge: 223
Registriert seit: Jun 2017
Bewertung: 1
Vor 4 Stunden

Es gibt im Leben allgemein viele Unwägbarkeiten und Variablen wenn es danach geht ist im Leben nichts planbar. Mal einfach ganz platt daher gesagt. Gehe weiter davon aus, die dafür Verantwortlichen wissen schon was sie tun. Wir hier führen eine Diskussion ohne überhaupt zu wissen wie es hinter den Kulissen ausschaut. Jeder behauptet irgendetwas , weiß aber am Ende so gut wie nichts.
Antworten
Boerje
Forumslieblingsfeind
*****

Beiträge: 1.585
Registriert seit: Mar 2011
Bewertung: 14
Vor 4 Stunden

Es stellt sich letzten Endes die Frage, zu welchem Preis man etwaig aufsteigen möchte. Da sind die Indians nach Wroblewski nun schon einmal in den Brunnen gefallen. Von daher erhoffe ich mir keine finanziellen Wagnisse, dafür lieber kontinuierliche Arbeit, wo erreichbare Ziele gesetzt werden, die realistisch sind und den Faktor "Risiko" weitesgehend minimieren.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 8 Gast/Gäste